Wandertipps

Wandertipps

Wandertipps 150 150 Wanderblog

Wandertipps und Wandererfahrung in alphabetischer Reihenfolge

Eine gute, angenehme und sichere Wanderung hängt von vielen Dingen ab. Welche Erfahrungen hast du bereits gemacht? Bist du in Bezug auf Fitness, Orientierung oder Kleidung vorbereitet? Ist dein Rucksack für eine Fernwanderung gut gepackt? Dies sind einige der wichtigen Wandertipps und Erfahrungen, die wir anbieten können, damit du dein Wandererlebnis besser genießen kannst.
Vor allem viel Spaß und viel Spaß!

 Sehen Sie sich die vollständige Liste unserer Tipps in alphabetischer Reihenfolge an. Diese Liste deckt die wichtigen Aspekte unserer Erfahrung ab, obwohl wir nicht jeden einzelnen Tipp hier aufgelistet haben. Bitte senden Sie uns Ihre tollen Tipps.

Wanderschuhe

Wanderschuhe sind eines der wichtigsten Dinge, die du sorgfältig auswählen solltest, und es ist eine sehr persönliche Entscheidung. Weitere Informationen findest du hier “Ausrüstung

Kamera

Wir nutzen eine Kombination aus IPhone 8 und der Kompaktkamera “Panasonic LUMIX DMC-LX100” Diese beiden Artikel verbrauchen wenig Energie und können über eine USB-Powerbank aufgeladen.

Kleidung

Wenn du einen Outdoor-Shop betrittst, wirst du feststellen, dass die Fülle an Outdoor Kleidung unbeschreiblich ist.
Was können wir raten? Nehme dir zunächst Zeit, um die richtige Kleidung zu finden. Lese Berichte und durchsuche das Internet. Wonach suchst du? Brauchst du das wirklich? Denke daran, dass jede einzelne Socke, jedes T-Shirt oder jede kurze Hose ihr Gewicht hat! Vergesse Baumwolle und verwende stattdessen Merinowolle. Das gleiche gilt für Socken. Auf gar keinen Fall Baumwollsocken! Da sind die Blasen schon vorprogrammiert.
Unsere Erfahrung ist, nicht immer das günstigste nehmen, auch wenn ein Sale manchmal verlockend ist. Wenn du weißt was du willst, gib das Geld als Investition aus. Denke immer daran: “Halte es einfach, bringe von allem weniger mit, außer Essen und Trinken.”

Dokumente

Es ist immer das Gleiche: Du benötigst einen Ausweis, Reisedokumente und Geld. Diese drei Dinge sind die wichtigsten von allen. Überprüfe daher bei jedem Verlassen eines Ortes, ob diese Gegenstände bei dir sind! Man gewöhnt sich daran. Wenn wir ins Ausland reisen möchten, scannen wir einfach unsere Dokumente und laden sie per E-Mail hoch. Das hilft ungemein, falls doch etwas abhanden kommt.

Elektrizität

Auf den meisten Wegen findest du spätestens alle 2-3 Tage ein Geschäft, ein Restaurant oder ein Hostel, in dem du deine Geräte aufladen kannst. In abgelegenen Gebieten verwenden wir unser Solarpannel “Solarlader Base9 + Powerbank mit 5Ah“, das mit einer leichten Powerbank verbunden ist.

Erste Hilfe

Vergesse nicht dein eigenes kleines Erste-Hilfe-Set. Gewöhne dich daran, übe zu Hause und überprüfe es, bevor du gehst. Pflaster, Verband, Schere, Pinzette, Schmerzmittel, Desinfektion usw. Dieses Set sollte schnell zugänglich sein, z.B. Deckeltasche am Rucksack.

Nahrung

Weitere Informationen findest du hier “Ernährung

Zeltunterlage (footprint)

Der Zweck besteht darin, die Haltbarkeit des Zeltbodens zu verlängern, indem der Abrieb begrenzt wird, der zwischen dem Zelt und dem Boden auftreten kann. Diese Unterlage schützt auch vor dem Eindringen von Feuchtigkeit und Kälte. Alles was du brauchst ist eine Plastikfolie, die robust genug ist, um wiederholtem Gebrauch standzuhalten, und breit und lang genug, um den Zeltboden zu schützen. In kalten und nassen Landschaften eignet es sich als Sitzunterlage. Wir verwenden eine “Exped Doublemat Evazote“. Diese Unterlage mit den Maßen 200 x 100 cm wiegt gerade mal 240g und hat einen R-Wert von 1,2.

Kartenmaterial

Bis jetzt haben wir noch keine einzelnen Karten gekauft! Wir verwenden manchmal kleine Reiseführer (Rother, Outdoor), die Karten enthalten. Üblicherweise drucken wir einfach Karten von Webseiten aus und kamen bislang an jedes Ziel. Viele verwenden Handheld-GPS (z. B. Garmin). Du solltest zweimal überlegen, ob du dies benötigst. Wir verwenden solche Zusatzgeräte nicht, weil diese zusätzlich Strom benötigen, eine gewisse Abhängigkeit fordern und vor allem mehr Gewicht bedeuten. Wie immer persönliche Priorisierung.

Geld

Teile dein Geld auf und verstecke es an verschiedenen Stellen wie Rucksack, Kleidung oder Gürtel. In den meisten Reisegebieten besteht die Möglichkeit, Bargeld am Geldautomaten zu erhalten. In einigen Ländern wie Schweden kannst du oft nur mit Kreditkarten bezahlen, wenn du den Bus nehmen willst usw. Nehme deshalb Bargeld und Karte mit. In manchen exotischen Gebieten hat es sich als vorteilhaft erwiesen Bargeld in Form von Dollar mitzunehmen.

Zelt

Weitere Informationen erhälst du hier “Ausrüstung

Wanderstöcke

Wanderstöcke oder Trekkingstöcke können sehr nützlich sein, wenn sie richtig verwendet werden. Wir teilen uns ein Paar Stöcke. Das reduziert das Gewicht und gibtdir ausreichend Unterstützung, wenn du sie brauchst. Wir haben dies auf vielen Fernwanderwegen sehr erfolgreich praktiziert. Aktuell verwenden wir “Leki – Carbonlite XL” und sind super zufrieden.

Schlafsack

Weitere Informationen gibt es hier “Ausrüstung

Wandersocken

Stelle sicher, dass du Socken ohne Baumwolle trägst! Kaufe spezielle Trekkingsocken, wie z.B. von X-Socks. Viele Wanderer tragen zwei Schichten Socken, um Blasen zu vermeiden. Wir hatten noch nie Blasen! 🙂

Wasser

Unterschätze niemals die Menge an Wasser, die du tagsüber benötigst. Je nach Region ist es unbedingt erforderlich, das gesamte benötigte Wasser für einen bestimmten Zeitraum mitzuführen. Das können je nach Abschnitt locker mehr als 6kg Gewicht pro Person ausmachen. Daher sind “faltbare Beutel” (500 ml oder 1 l) ziemlich nützlich. Unsere Flasche, die wir außerhalb des Rucksacks verwenden, ist eine simple Plastik Wasserflasche, die du in jedem Geschäft kaufen kannst. Diese Plastikflaschen sind flexibel, billig und leicht. Nach der Tour können diese dem Kreislauf zurückgeführt werden. Teure Getränkeflaschen sind oftmals schwer zu reinigen auf Dauer – Bakterienexplosion in warmen Regionen.

Manchmal ist es auch nötig Wasser zu filtern. Dies sollte die Ausnahmesituation sein, da in diesem Fall wieder Zusatzmaterial getragen werden muss. Dafür gibt es spezielle Aufsätze, die mit den faltbaren Beutel verbunden werden können.

Share

Hinterlasse eine Antwort