Skye Trail – Wandern in Schottland

Skye Trail – Wandern in Schottland

Skye Trail – Wandern in Schottland 200 132 Wanderblog

  7 Tage

  128 km

  Moderat

  3209 m

   3240 m

Der Skye Trail, Schottland

Eine wundervolle 7-tägige Tour durch das schottische Hochland. Die Route folgt dem Trotternish Ridge, dem Black and Red Cuillin sowie den Küstenklippen auf der Insel Skye.

Erlebe mit uns den Skye Trail!

Suchst du nach unseren Etappen-Beschreibungen oder Karten?

Der Skye Trail in Schottland – Unsere Wandererfahrung

Da dieser Fernwanderweg nicht offiziell ist, fehlen Wegmarkierungen. Die meisten Abschnitte zeigen einen Pfad. Manchmal ist ein guter Orientierungssinn sehr hilfreich. Vorsicht vor schlechten Sichtverhältnissen! Kartenmaterial ist für diese Wanderung sehr hilfreich. Wir verwenden normalerweise einfache PC Ausdrucke für jeden Tagesabschnitt. Dies ist im Gelände viel praktischer und kostet nichts.
Inverness oder Fort William sind gute Einstiegspunkte. Von dort nach Isle of Skye und Broadfort ist keine große Sache. Etwas kniffliger kann der Ausgangs- bzw. Startpunkt Rubha Hunish im Norden sein. Hier gibt es einen Bushaltestop in der Nähe der Burgruine.
Wir haben den Skye Trail in acht Tagen geschafft. Das Wetter war hervorragend und die Tour war unglaublich angenehm. Respekt für diejenigen, die dies während einer Woche ständigen Regens durchmachen! Himmel, Wasser und Berge waren auf dem Weg gleichermaßen präsent.
Bargeld und Kreditkarte sind vielerorts möglich. Bargeld wie immer parat haben.
Auf der Wanderung kommst du an einigen Einkehrmöglichkeiten vorbei. Auf einigen Passagen solltest du dein eigenes Essen mitnehmen, da es keine Alternativen gibt. Hier im besonderen die Passage Trotternish Rigde.
Auf dieser Tour können wir einige Unterkünfte empfehlen. Der Broadfort Backpacker, das Pier Hotel in Portree und das Flodigarry Hostel. Ansonsten war Camping kein Problem. Sie sollten ein regen- und sturmsicheres Zelt verwenden.
Insgesamt ist der Skye Trail ein fantastischer Fernwanderweg mit einer Länge von fast 130 km. Er zeigt einen Querschnitt durch das schottische Hochland. Wir haben es sehr genossen!
Für lange Strecken gibt es weder Wegmarken noch einen Weg! Wir und andere Wanderer haben einen gefährlichen Punkt hinter dem „Old man of Storr“ erlebt. Wenn du dem eigentlichen Pfad folgst, so musst relativ bald links über den Bergkamm gehen. Wir sind einem Wildpfad gerade aus gefolgt, ein großer Fehler! Die große Sorge um Regen und Mücken ist berechtigt, aber wie immer eine Frage des Glücks. Hoffe auf das Beste und plane für das Schlimmste!

Unsere Etappen

1. Broadford nach Torrin, 23 km
2. Torrin (via Elgol) nach Camasunary Bothy, 20 km
3. Camasunary Bothy (via Sligachan) nach Balmeanach, 19 km
4. Balmeanach nach Portree, 15 km
5. Portree nach The Old Man of Storr, 16 km
6. The Old Man nach Storr to Floigarry, 24 km
7. Flodigarry nach Rubha Hunish, 11 km

Der Skye Trail ist eine anspruchsvolle, inoffizielle 128 km lange Wanderung. Der Weg erstreckt sich über den größten Teil der Isle of Skye und führt durch schwieriges Gelände mit spektakulären Berg- und Küstenlandschaften. Die Route folgt dem Trotternish Ridge, dem Black and Red Cuillin sowie den Küstenklippen und steilen Hängen der Highland Mountains.

Wanderweg ohne Wegzeichen

Beachte, dass der Skye Trail in Schottland ein inoffizieller Fernwanderweg ist. Für lange Strecken gibt es weder Wegmarken noch einen Weg! Wenn du an schottisches Wetter im Hochland denkst, solltest du darauf vorbereitet sein, navigieren zu können. Diese Wanderung richtet sich an diejenigen, die Erfahrung im Wandern oder Trekking haben. Für viele Abschnitte gibt es keine Ausstiegswege. Wir und andere Wanderer haben einen gefährlichen Punkt hinter dem „Old man of Storr“ erlebt. Wenn du dem eigentlichen Pfad folgst, so musst relativ bald links über den Bergkamm gehen. Wir sind einem Wildpfad gerade aus gefolgt, ein großer Fehler! So mussten wir zwangsweise einen Stufenhang aus Geröll über hohen Klippen überqueren. Eine Selbstmordaktion! Wie wir feststellen können, haben wir es geschafft – zum Glück.