Wanderrouten Für Anfänger

Wanderrouten Für Anfänger

Wanderrouten Für Anfänger 1000 563 Wanderblog

Auswahlkriterien: Die richtige Route wählen

Wanderroute-für-Anfänger

Planung ist alles und das Suchen nach richtigen Wanderrouten für Anfänger erfordert einige Überlegungen. Nur so wird deine Weitwanderung eine großartige Erfahrung und kein Alptraum.

Deine passende Auswahl einer Wanderour sollte von einigen Fragen geleitet sein.

  • Wie ist meine körperliche und mentale Fitness?
  • Welche Wandererfahrung bringe ich mit?
  • In welchem Gelände werde ich unterwegs sein?
  • Welche Entfernung will und kann ich zurücklegen?

Allgemeine Tipps zu Mehrtageswanderungen, Ausrüstung und Verhalten auf dem Weg findest du hier >wandern>wandern-fuer-anfaenger

Wie ist meine körperliche und mentale Fitness?

Without the right gear like crampons it is a suiced mission.

Wandern liegt in unseren Genen. Diese physische Aktivität ist die Älteste seit dem der Mensch diesen wunderbaren Planet erkundet. Wir haben alles was es braucht, um in die Natur einzutauchen. Mit eigenen Füßen, unserem Rücken und einem wachen Geist kannst du die weite Schönheit der Natur in deinem Tempo entdecken. Hauptsache dabei ist, dass du dich wohl fühlst.

Anfänger wandern in der Regel pro Stunde maximal 4 Kilometer auf relativ ebenem Untergrund. Auf bergigen Wanderungen mit steilem An-und Abstieg rechne vorsichtshalber mit maximal 2 Kilometern pro Stunde. Gerade am Anfang sollte man sich auf gar keinen Fall überschätzen. Dieses gilt besonders im alpinen Gelände, wo Hilfe weit weg sein kann!

Welche Wandererfahrung bringe ich mit?

Es ist sicherlich von Vorteil bereits einige kleinere Tagestouren mit kleinem Rucksack unternommen zu haben. Schnell merkt man, ob das Wandern im unebenen Gelände Freude bereitet oder eben nicht. Du lernst dich und dein Verhalten immer besser kennen. Auf was kann ich verzichten? Welche Dinge des täglichen Gebrauchs sind dir wichtig? Wie steht es um deinen Stoffwechsel? Gehe raus in die Natur und erfahre. Es gibt keinen besseren Lehrer als die Erfahrung!

In welchem Gelände werde ich unterwegs sein?

Heidschnuckenweg

Anfänger sollten am Anfang hochalpines Terrain meiden. Beginne lieber mit Fernwanderwegen im Flachland bis Mittelgebirge. Unwegsames und steiles Gelände zerren viel stärker an deine physische und mentale Kondition. Plane deine Tour so, dass du dich zu Beginn einläufst. Lege die anstrengenden Höhenmeter vielleicht erst in die Mitte oder ans Ende deiner Tour.
Mit welchem Wetter kann ich rechnen? Es gilt auch zu beachten, dass eine schwere Tour in der Regel höhere Anforderungen an deine Ausrüstung stellt.

Welche Entfernung will und kann ich zurücklegen?

Teste dich mit Tageswanderungen von 15 bis 20 Kilometern. Für eine Mehrtageswanderung senke zu Beginn die Tagesetappen auf 15 Kilometern. Logisch ist hierbei, dass für eine längere Strecke in der Regel mehr Material getragen werden muss.

Fazit

Wenn du als Anfänger deine ersten Wanderrouten planst, starte vielleicht mit einer Übernachtung. Suche dir relativ ebenes Gelände aus. Ganz wichtig überschätze dich dabei nicht! Beginnen kannst du mit 2 Tagestouren von 30 – 40 Kilometer. Du wirst nach den ersten 10 bis 15 Kilometern schnell merken, ob die Schuhe passen, der Rucksack gut sitzt und deine Kondition ausreicht.

„Auch eine Reise von 1.000 Meilen beginnt mit einem einzigen Schritt.“ (Konfuzius)

Share